Entrümpeln leicht gemacht – Tipps und Tricks

Tipps zum Entrümpeln
Fotos: iStock/Andrii Zastrozhnov
Lesedauer: 3 Minuten

Ordnung und Entrümpeln sind vor allem jetzt, wo wir mehr Zeit zu Hause verbringen und das Chaos sichtbar und spürbar wird, große Themen. Hier ein paar Tipps zum Entrümpeln von der Raumexpertin Maria Husch.

Sie kennen es vielleicht selbst: Man strengt sich an, macht Ordnung und am anderen Ende ist schon wieder die Unordnung. Ein Wochenende für die Entrümpelung des Wohnraums geopfert und in kurzer Zeit ist wieder alles vollgestopft. Noch härter entrümpeln und noch mehr Zeit in Ordnung zu stecken, wirkt also nicht. Hier fünf etwas andere Tipps für den Weg zum ordentlichen Zuhause und ordentlichen Leben, die die langfristige Veränderung zum natürlich ordentlichen Menschen starten.

Finden Sie ein persönliches Warum für Ordnung

Warum möchten Sie entrümpeln und Ordnung schaffen? Das WARUM dahinter ist die große Motivation und sollte im Herzen ankommen. Oft machen wir nur Ordnung, weil es halt gemacht werden muss. Finden Sie ein Ziel, wie mehr Zeit für die wirklich wichtigen Dinge, Gesundheit stärken, ein Vorbild für die Kinder sein oder auch Freiraum schaffen für Neues, wie den neuen Job. Was ist Ihr kraftvolles WARUM, ein natürlich ordentlicher Mensch zu werden?

Gestalten Sie einen Mini-Bereich so richtig schön

Sie träumen vom gesamten Zuhause, dass so richtig ordentlich ist? Und starten dann erst gar nicht, weil die Energie fehlt und allein der Gedanke daran erschreckend ist. So heißt es, weiter auf das schöne Traumzuhause warten und auf ein Wunder hoffen. Ändern Sie den Blickwinkel und starten Sie auf einer Kommode, auf einem Regal oder am Nachttisch mit einer schönen Gestaltung, die ordentlich ist und bleibt, die Kraft gibt und ein Lächeln auf die Lippen zaubert. Dieser erste Schritt wirkt Wunder und ist der Startpunkt, um Stück für Stück das ganze Zuhause zum „Happy Place“ zu machen.

Verändern Sie eine kleine Gewohnheit

Ordnung im Alltag ist die Summe von kleinen Gewohnheiten, die einfach nebenbei unbewusst ablaufen. Von einem Tag auf den anderen ordentlich sein, funktioniert daher nicht und ist schon gar nicht mit Leichtigkeit möglich. Finden Sie eine Mini-Gewohnheit, die bestenfalls mit einer bestehenden zusammenhängt. Zum Beispiel nach dem Zähneputzen gleich etwas wegräumen. Trainieren Sie diese und dann erst starten Sie die nächste Veränderung. Welche Gewohnheit werden Sie ab heute ein für alle Mal verändern?

Trainieren Sie das Entrümpeln mit kleinen, leichten Aktionen

Ausmisten leicht gemacht wäre traumhaft, aber in Realität ist es ein ewiger Kampf. Entrümpeln tut weh, wenn wir nicht trainiert sind. Das bestätigt auch die moderne Gehirnforschung. Noch mehr, noch härter entrümpeln ist daher kontraproduktiv. Der Schlüssel liegt darin, Leichtigkeit und Freude hinein zu bringen. Starten Sie mit einem ganz kleinen Projekt (zum Beispiel 10 Minuten pro Tag reichen) und mit den Gegenständen, die für Sie selbst leicht gehen. Sobald die ersten Erfolgserlebnisse da sind, geht auch mehr. Was könnten Sie heute mit Leichtigkeit entrümpeln?

Feiern Sie die Erfolge und lernen Sie mit jeder Aktion

Letzter Schritt ist die ständige Verbesserung. Dieser beginnt mit dem Rückblick und der Dankbarkeit für die Dinge, die Sie schon erledigt haben. Schauen Sie nicht auf den großen Berg, der vor Ihnen liegt, sondern auf die positive Wirkung der Dinge, die sie schon gemeistert haben. Zusätzlich blicken Sie auf die letzte Aktion zurück und notieren Sie ein Ding, dass sie beim nächsten Mal besser machen werden. So nehmen Sie jede Motivation mit und finden genau die Methode, die für Sie und Ihren Alltag, Ihre Räume passt. Was ist beim letzten Mal gut gelaufen und was könnten Sie verbessern?

Der Weg zur natürlichen Ordnung ist wie ein Marathon-Training. Wenn Sie jahrelang Unordnung trainiert haben, dann braucht es Zeit, Neues zu lernen. Und es ist auch ganz in Ordnung, mal wieder einen Rückschritt zu machen. Entscheidend ist: HEUTE können Sie mit dem nächsten Schritt zum ordentlichen Leben immer wieder starten!


Maria Husch ist die Raumexpertin und Gründerin von OrdnungsMagie und der I LOVE MY HOME-Community. Auf ihrem Blog, in TV-Auftritten, ihrer Community und ihren Programmen zeigt sie wie Räume auf Menschen wirken und wie man mit Leichtigkeit für mehr Ordnung im Alltag sorgen kann.


Das könnte Sie auch interessieren:

Mehr zum Thema