Früheres Jagdhaus in Oberneustift im Baurecht

3920 Ober-Neustift | Wohnhaus, Miete, Bauernhaus

Fläche im Detail

  • Grundfläche 3000,00 m²
  • Wohnfläche 120,00 m²
  • Nutzfläche 130,00 m²

Kosten im Detail

  • Gesamtbelastung (Brutto) € 320,00

Beschreibung

Die Österreichische Bundesforste AG vergibt hier ein ehemaliges Jagdhaus im Wege des Baurechtes.

Die Zufahrt erfolgt über eine bundesforstliche Forststrasse - eine asphaltierte Zufahrt ist nicht vorhanden. Über diese Forststrasse wird im Vertrag die Zufahrt gestattet.

Das Baurecht umfasst die Grundstücke .76, 1096/1 Teilfläche, 1096/2 Teilfläche (alle KG Oberneustift) im ungefähren Gesamtausmaß von 3.000 m². Das tatsächliche Ausmaß steht erst nach der Vermessung fest - diese wird nach Beendigung der Ausbietung eingeleitet.

Das Objekt Oberneustift 68 hat eine Nutzfläche von ca. 135 m² und eine Zustandsbewertung lt. Verkehrswertgutachten der Note 3,5 (umfangreiche Instandsetzungsmaßnahmen erforderlich). Für eine Wasserversorgung welche den derzeitigen Trinkwasseransprüchen qualitativ als auch quantitativ gerecht wird kann keine Gewähr geleistet werden. Im Rahmen des Baurechtsvertrages ist aber die Errichtung eines neuen Brunnens am Baurechtsgegenstand gestattet.
Die Widmung der Liegenschaft ist "Grünland Land und Forstwirtschaft (Glf)". Etwaige Nutzungsbeschränkungen die sich aus dieser Widmung ergeben sind bei der zuständigen Baubehörde zu erfragen.

Das Verkehrswertgutachten von August 2020 ist auszugsweise auf Anfrage übermittelbar.

Das Rechtgeschäft bedarf noch der Zustimmung des Aufsichtsrates der ÖBf AG - diese wird nach Beendigung der öffentlichen Ausbietung eingeholt.

Der jährliche Mindest-Baurechtszins beträgt Euro 3.840,-- und wird mit dem VPI 2015, Monat August 2020 wertgesichert. Sollten mehrere Bewerber ein gültiges Angebot innerhalb der Ausbietungsfrist legen, so wird nach Beendigung der Ausbietungsfrist ein seperates Höchstbieterverfahren durchgeführt in dem das gelegte Angebot nachgebessert werden kann.
Als Kaution für den Baurechtszins wird der zweifache Jahresbaurechtszins in Form einer wertgesicherten Bankgarantie verlangt.

Die Baurechtsdauer beträgt 90 Jahre und es wird ein Vertragsbeginn mit 1.3.2021 angestrebt.

Der Baurechtsnehmer trägt sämtliche Nebenkosten die im Zuge des Abschlusses des Baurechtsvertrages anfallen (Vertragerrichtung, Grunderwerbssteuer, Grundbucheintragungsgebühr, Vermessungskosten).

Bewerbungen sind schriftlich unter Angabe des Namens, Geburtsdatums, Beruf, und des Nachweises des Einkommes der letzten 3 Jahre bis zum 24.11.2020 an michael.auer@bundesforste.at zu richten.
.
Aufgrund der derzeitigen COVID Situation wird ein allgemeiner Besichtigungstag am 17.11.2020, ab 09.00 Uhr bis 12.00 Uhr vor Ort abgehalten. Einzelbesichtigungen finden nicht statt.

Angaben gemäß gesetzlichem Erfordernis:
Miete 320
Umsatzsteuer 0
------------------------------------------------------------------
Gesamtbetrag 320

Mehr über Österreichische Bundesforste, Forstbetrieb Waldviertel-Voralpen

Österreichische Bundesforste, Forstbetrieb Waldviertel-Voralpen

Langenloiserstraße 217, 3500 Krems an der Donau


Alle Objekte von Österreichische Bundesforste, Forstbetrieb Waldviertel-Voralpen
Zur Website von Österreichische Bundesforste, Forstbetrieb Waldviertel-Voralpen
Objekt Nr. 3611/320 | Objekt melden
  • Wohnfläche 120 m²
  • Zimmer k.A.
  • Miete€ 320,00

Ihre Meldung wurde erfolgreich versendet!

Herr Ing. Michael Auer

Tel.:+43...

Nummer anzeigen
Tel.: +43 664 4213827
Österreichische Bundesforste, Forstbetrieb Waldviertel-Voralpen
Dieses Objekt anfragen

Ihre Anfrage wurde erfolgreich versendet!

11071704
1